12. Jugendländermasters | 2013 | Oldenburg (NiSa)

Datum: 27. – 28.04.2013

Vorankündigung | Bericht | Bilder | Sonstiges

Ergebnisse des Jugendländermasters 2013

Länderpokalsieger 2013

Cadets: Saarland

Länderpokalsieger 2013 Juniors: Hessen

Finale:

Cadets: Saarland 13 : 6 BaWü

Juniors: Hessen 13 : 10 NRW

Es war eine gelungene Veranstaltung mit sportlich fairen und ambitionierten Teilnehmern und Betreuern, die das richtige Maß zwischen Zurückhaltung und Anfeuerung trafen.

Besonderer Dank gilt den gastfreundlichen Ausrichtern vom TC Oldenburg Süd, dem Schiedsrichter Andre Cuvelette, dem Jugendwart des NPV Sven Lübbke, Matthias Junker, der mich bei der Turnierleitung unterstützte und allen anderen, die zum Gelingen dieser schönen Veranstaltung beigetragen haben.

Zwischenstand Jugendländermasters 2013

Der Zwischenstand nach dem ersten Tag.


Pünktlich um 10.15 konnten – nach der Begrüßung durch den gastgebenden Verein, die niedersächsischen Jugendwart und dem Vertreter des dpj-Vorstands- die Spiele beginnen.

Der gestrige Regen hat sich glücklicherweise verzogen und die Jugendlichen können ihr Spiel beginnen.

Vorankündigung zum Jugendländermasters 2013

In Oldenburg trifft sich am 27./28.04. der Deutsche Pétanque-Nachwuchs zum Jugendländermasters auf dem Gelände des TC Oldenburg Süd. Insgesamt haben acht Landesfachverbände je eine Juniors- und eine Cadets-Mannschaft angemeldet.

Am Start sind unter anderem die amtierenden Deutschen Meister Michelle Zimmer (BC Hüttigweiler), Kai Schmidt (BC Ettenheim) und Sabrina Royer (BF Malsch).

Das komplette Teilnehmerfeld.

Spielbeginn ist am Samstag um 10:15 Uhr und am Sonntag um 09:00 Uhr. Die Siegerehrung findet ca. zwischen 15:00 und 16:00 Uhr statt.

Das Jugendländermasters bietet dem Bundestrainer Bernd Wormer die Möglichkeit, die jungen Spielerrinnen und Spieler zu sichten und sich einen Eindruck über ihre Leistungsfähigkeit zu verschaffen.

Die Wetterprognose ist weitgehend gut und die Jugendlichen und die Ausrichter freuen sich auf spannende Wettkämpfe mit möglichst vielen Zuschauern.

Erfreulich ist auch das Echo, das die Veranstaltung bereits im Vorfeld in den regionalen Medien wie der Oldenburger Sonntagszeitung am 21.04. hervorgerufen hat.