Archiv der Kategorie: Allgemein

AUF DER SUCHE NACH NEUEN TALENTEN

Die Corona-Maßnahmen haben dazu geführt, dass in 2020 nur wenige Turniere stattfinden. Zum Opfer fielen dem Virus auch das Jugendländermasters und die Jugend-DM. Beide Veranstaltungen sind normalerweise wichtige Sichtungstermine der

Da 2021 eine ganze Reihe von Jugendlichen altersbedingt ausscheiden wird, soll jetzt bei zwei regionalen Sichtungsterminen in Essen-Kettwig (26.09.) und Mannheim-Feudenheim (27.09.) der Nachwuchs der Jahrgänge 2005-2007 eine Chance erhalten, sich zu präsentieren.

Angesprochen sind mit dieser Einladung diejenigen, die bisher noch nicht Teil des Nationalkaders waren.

Das Ganze findet selbstverständlich im Rahmen der aktuellen Schutzmaßnahmen statt.

Die Jungendwarte der Landesfachverbände sind informiert und können bis zum 13.09. die Spieler/innen anmelden.

Bei Nachfragen der Jugendlichen: wendet Euch bitte an eure Jugendwarte oder an die Bundestrainer Stefanie Schwarzbach bcs-jugendcoach@petanque-dpv.de und Martin Kuball bck-jugendcoach@petanque-dpv.de.

2. Kaderlehrgang der dpj in Mannheim-Feudenheim

Ursprünglich sollte der 2. Kaderlehrgang am 14/15 März 2020 in Groß Gerau stattfinden. Die Halle war gebucht, Hotelzimmer reserviert und Zugtickets gekauft…

Endlich konnte sich auch unsere Jugend nach Wochen isolierten Einzeltrainings und intensiver Video-Shootings live wiedersehen. Die Freude über ein erstes gemeinsames Wochenende nach langer Pause, sollte auch neben den Trainingsinhalten genügend Raum einnehmen dürfen.

Freitagabend starteten wir auf dem Platz der Badenia mit lockeren Spielen, nicht nur boulespezifischer Art. Nach dem Grillen ging´s los mit einem ganz besonderen Brettspiel corn hole, Maissäckchen in Löcher versenken.

Und manch ein Pétankionike hat es darin schon zu großer Meisterschaft gebracht, echt spaßig!                 

Unser Sportdirektor Jürgen Hatzenbühler ließ es sich nicht nehmen und begrüßte die Jugend persönlich. In seiner kurzen Ansprache wies er nochmals auf das Hygienekonzept des DPV hin und hatte ein offenes Ohr für die Wünsche der Jugendspieler.

Am Samstag und Sonntag lag der Fokus auf Wettkampfsimulation im Team. Insgesamt 7 Runden Triplette auf Zeit (45 – 60 min) wurden in verschiedenen Formationen, mit unterschiedlichen Vorgaben gespielt. Alle Ergebnisse wurden notiert und flossen in ein Wertungssystem.

Auf der Suche nach Schatten rotierten wir aus der Halle raus über alle Plätze, die die Badenia zu bieten hat, inklusive des Parkplatzes. Der entpuppte sich als Highlight: ein Terrain vom Feinsten mit Senken, Mulden, Fahrrinnen und teils grobem Gestein. Wer hier sein Donnée nicht traf, sah das Schweinchen nur von weitem.

Zur Auflockerung spielten wir zwischendurch Spaßspiele: wer holt die meisten Punkte bei der 1. Schießprüfung des neuen Boule-Sportabzeichen, wer ist der beste beim Boulekegeln und wer schafft das Kunststück faire la médouse wie im Film „Les Invincibles“ mit Gérard Dépardieu?

Stefanie Schwarzbach (Bundestrainerin)